Sonntag, 25. Juni 2017 12:30

Planungen bei den Senioren schreiten voran

Nach dem Aufstieg in die Oberliga arbeitet man beim TEV Miesbach weiterhin mit Hochdruck an der Zusammenstellung des Kaders. Dazu gehören auch Gespräche über eine Kooperation mit dem Nachbarverein EC Bad Tölz, nachdem durch deren Aufstieg in die DEL II der Austausch von jungen Spielern über die Förderlizenzregelung möglich ist. Dadurch können Spieler des Jahrgangs 94 und jünger nicht nur für ihren Stammverein auflaufen, sondern auch bei einem Kooperationspartner Spielpraxis sammeln. „Wir sind uns grundsätzlich einig, dass wir in der kommenden Saison zusammenarbeiten wollen,“ erklärt der Sportliche Leiter Stefan Moser. Über Personalien wurde auch bereits gesprochen und sobald Bad Tölz die Kandidaten entsprechend informiert hat, wird der Trainer Markus Wieland die Spieler zum Gespräch einladen. „Wir wollen den Spielern natürlich unsere Erwartungen darlegen. Sie müssen sich integrieren und im Trainings- und Spielbetrieb bei uns beweisen.“, sagt Wieland weiter. Angedacht ist der Einsatz von ein oder zwei Spielern pro Wochenende, was in der Kaderplanung für die neue Saison bereits berücksichtig ist.

 

Entsprechend trennt sich der TEV von einem weiteren Spieler: Andreas Baumer wird nicht mehr für die Kreisstädter aufs Eis gehen. „Wir haben ihm für die neue Saison abgesagt, was uns menschlich sehr leid tut, da Andi ein langjähriger und verdienter Spieler beim TEV ist, uns aber bewusst ist, dass wir nicht mit dem  kompletten letztjährigen Kader in die neue Saison gehen können, sondern uns auf einzelnen Positionen versuchen müssen zu verstärken.“, erklärt Moser. Der TEV bedankt sich bei Andi Baumer für seinen Einsatz und wünscht ihm für seine Zukunft nur das Beste.

 

Zudem wird der TEV Miesbach in der kommenden Saison mit 2 weiteren Teams am Seniorenspielbetrieb teilnehmen und hat die Federführung für die Spielgemeinschaft mit dem TSV Schliersee in der Landesliga übernommen. Das Bezirksliga-Team läuft über den TSV Schliersee und stellt ebenfalls eine Spielgemeinschaft mit dem TEV dar. Das „Team Landesliga“ wird von Simon Steiner gecoacht und als Assistent steht ihm Martin Schnittger zur Seite. Als Sportlicher Leiter konnte Marcus Polivka, der vergangene Saison als Trainer mit dem Team bis ins Finale um den Landesliga-Aufstieg vorgerückt ist, gewonnen werden. „Uns war bewusst, dass durch die Federführung viel zusätzliche Arbeit auf uns zukommt, deshalb habe ich Marcus Polivka bei der Saisonabschlussfeier angesprochen, ob er nicht von der Trainerbank auf die Funktionärsseite wechseln möchte“, berichtet der 1. Vorstand Dieter Taffel. Polivka wollte eigentlich eine Pause einlegen, war aber für die reizvolle Aufgabe schnell zu begeistern. „Das ist genauso viel Arbeit wie als Trainer, aber leichter zu bewerkstelligen, da ich dafür nicht mehr zwei Mal unter der Woche von meinem Arbeitsplatz nach Miesbach pendeln brauche, sondern viel am Telefon und per Mail erledigen kann“, berichtet Polivka. Er wird sich ab sofort um die administrative Aufgaben, die Kaderzusammenstellung, Verbandsangelegenheiten und den Spielbetrieb kümmern.

 

„Poly ist die Idealbesetzung für den Posten, da er die Abläufe kennt, einen engen Kontakt zu Schliersee hat und gleich richtig loslegen kann.“, sagt Moser.

Samstag, 10. Juni 2017 10:50

TEV Miesbach verpflichtet US-amerikanisches Sturmduo

Der TEV Miesbach hat seine beiden Profistellen besetzt: Aus der amerikanischen College-Liga ACHA kommt ein junges Sturmduo.

Miesbach – Zwei junge Stürmer hat der TEV Miesbach nach der Trennung von den beiden Ausländern Markus Kankaanranta (Finnland) und Jan Trojan (Tschechien) verpflichtet. Mit James Hall und Christopher Stemke kommt ein US-amerikanisches Angreifer-Duo an die Schlierach, das nicht nur vielversprechende Statistiken vorzuweisen hat, sondern auch zwei Jahre gemeinsam in der gleichen Sturmreihe aktiv war.

Der 24-jährige Hall ist Rechtshänder und spielt als Center, Stemke ist 22 Jahre alt und Außenstürmer. „James Hall ist uns angeboten worden und war in unserem Preisrahmen“, erklärt der Sportliche Leiter Stefan Moser. „Dann haben wir ihm erzählt, dass wir auf der Suche nach einem Duo sind, und er hat uns Christopher Stemke vorgeschlagen“, verrät Moser. „Die Statistiken und Videos der beiden sind vielversprechend.“

Gesammten Artikel lesen...

Sonntag, 04. Juni 2017 15:06

Markus Wieland "steigt endlich auf"!

Der TEV Miesbach hat am Montagabend im Rahmen eines Fan-Stammtisches den Vorhang gelüftet: Markus Wieland übernimmt das Oberliga-Team als Trainer. Nachdem sich der Verein mit Aufstiegstrainer Simon Steiner nicht einig wurde, begab man sich auf die Suche nach einem Nachfolger. Die Verhandlungen mit potentiellen Kandidaten verliefen allerdings schleppend. „Die Gespräche mit möglichen hauptamtlichen Trainern waren wenig erbaulich. Diese wollten weitgehend nur die erste Mannschaft coachen und sich im Nachwuchs nur im Notfall einbringen. Das war für uns keine zufriedenstellende Lösung. In Miesbach können wir einem Trainer kein voll professionelles Umfeld für die Oberliga bieten“, berichtet der Sportliche Leiter Stefan Moser. Dadurch kam man mit Geschäftsstellenleiter Markus Wieland ins Gespräch. „Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, nach 5 Jahren Pause wieder etwas im Herrenbereich zu machen, habe dabei aber  eher an die 1b gedacht, zumal ich vor meinem Urlaub davon ausgegangen bin, dass Simon Steiner Trainer der Ersten bleibt.“, sagt Wieland selbst.


In den letzten Tagen wurden sich beide Seiten dann schnell einig. In der Geschäftsstelle wird Wieland ab sofort Unterstützung von Jugendleiterin Özlem Meineke bekommen, zudem ist man auf der Suche nach einem Kandidaten für ein freiwillig soziales Jahr (FSJ). Dies soll Freiräume für Wieland schaffen, der sich fortan vorwiegend um die Betreuung der Sponsoren und die erste Mannschaft kümmern wird.
„Markus war Wunschkandidat: die sportliche Vita ist beeindruckend, er hat den A-Schein, lebt TEV und akzeptiert die Rolle die wir in der Oberliga spielen werden zu 100%. Wenn wir sportlich halbwegs mithalten, können wir hoffentlich eine neue Aufbruchsstimmung schaffen. Außerdem hat sich Markus mit der Meisterschaft 2009/10 das Traineramt in der Oberliga ja auch verdient“, erklärt Moser schmunzelnd. Nun geht der Ex-Profi, der auch bei Olympia spielte und an Weltmeisterschaften teilnahm also in seine erste Oberliga-Saison als Coach, mit sieben Jahren Verspätung.

Donnerstag, 25. Mai 2017 11:17

Top-Scorer und Rookie bleiben an Bord

Einen gemütlichen Nachmittag verbrachten etwa 250 Gäste bei der Saisonabschlussfeier des TEV Miesbach. Darunter zahlreiche Cracks aus allen Teams, sowie etliche Sponsoren, ehrenamtliche Helfer und Fans, die sich über die neue Spielzeit informieren wollten.

 

„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung“, freut sich der Sportliche Leiter des TEV, Stefan Moser. Zum MVP (Wertvollster Spieler) wurde Timon Ewert, der Garant für die Siege in den Play-Offs und dem damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga, ausgezeichnet.

 

Als Top-Scorer konnte sich Tom-Patrick Kimmel mit 21 Toren und 29 Assists aus 42 Spielen feiern lassen. Rookie des Jahres wurde Stefano Rizzo, der 40 Scorerpunkte in 40 Spielen sammelte. „Es freut uns besonders, dass Tom-Patrick Kimmel und Stefano Rizzo auch in der neuen Saison für uns in der Oberliga spielen werden.“, erklärte Moser im Rahmen der Ehrung. „Tom hat die ihm angedachte Führungsrolle angenommen und eine gute Saison gespielt. Stefano hatte noch Leistungsschwankungen, die aufgrund seines Alters auch normal sind, aber beide sind wichtige Bausteine in unseren Planungen“, so Moser weiter. Mit einem Ausblick auf die anstehenden Sanierungen im Eisstadion, sowie auf das TEV-Golfturnier, das am 17.06.2017 stattfindet (Anmeldungen über die HP) schloss Moser seine Ausführungen.

 

Für kommenden Montag, den 29. Mai wird um 18.30 Uhr ein Fanstammtisch in der Stadiongaststätte stattfinden, zu dem neben allen Interessierten auch die Presse geladen ist, da der neue Trainer präsentiert wird. Dieser steht dann neben dem Vorstand gerne für Fragen zur Verfügung.

 

Dienstag, 23. Mai 2017 14:44

Vertragsverlängerungen beim TEV

Jede Menge um die Ohren haben die Verantwortlichen beim TEV Miesbach in diesen Tagen: Bis zum 31.05.2017 müssen die Lizenzierungsunterlagen für die Oberliga Süd beim DEB eingereicht werden. Zudem gilt es die Vorbereitung zu planen, einen neuen Trainer zu finden, Gespräche über die Kooperation bezüglich der 1b-Mannschaft und eine mögliche Förderlizenz-Regelung zu führen.
In Sachen Kaderplanung gibt es nun schon einmal Vollzug zu vermelden. Gleich fünf Spieler aus dem Aufstiegs-Kader haben ihre Zusagen für die neue Spielzeit gegeben. Stefan Mechel und Nico Fissekis, die zur Mitte der letzten Spielzeit aus Bad Tölz gekommen waren, werden weiter für den TEV auflaufen.

 

Selbiges gilt für Keeper Timon Ewert und die Eigengewächse Felix Feuerreiter und Matthias Stumböck. „Stefan Mechel und Nico Fissekis haben bewiesen, dass sie uns sportlich stärker machen und ihren Anteil zum Aufstieg beigetragen. Timon Ewert war in der Zwischenrunde und im Viertelfinale gegen Höchstadt der entscheidende Faktor für uns. Felix Feuerreiter kann technisch in der Oberliga mithalten, muss aber körperlich noch zulegen. Matthias Stumböck war letzte Saison vor allem kämpferisch und defensiv präsent und ist auf jeden Fall ein Kandidat für einen Stammplatz.“, erklärt der Sportliche Leiter des TEV, Stefan Moser. Zurzeit ist er noch auf der Suche nach einem gleichwertigen zweiten Keeper. „Wir haben in der Oberliga viele Spiele und müssen daher unseren Torwarten auch mal eine Pause ermöglichen können.“, sagt Moser weiter.

 

Die Oberliga-Saison wird am 29. September 2017 beginnen, bislang stehen jedoch weder alle Teilnehmer noch der endgültige Modus fest. Bei einem Treffen nächste Woche mit den für die Oberliga Süd qualifizierten Teams wird über weitere Details informiert.


Noch in dieser Woche wird der TEV Gespräche mit den Verantwortlichen des TSV Schliersee führen, ob die Spielgemeinschaft mit der 1b der Miesbach in der neuen Saison auch in der Landesliga fortgeführt wird.
Auch mit potentiellen Trainer-Kandidaten hat Moser bereits gesprochen. „Wir stehen vor der grundsätzlichen Entscheidung, ob wir einen Trainer suchen, der das nebenberuflich macht oder einen Profi-Trainer, der dann auch im Nachwuchs mitarbeitet. Das hängt jetzt aber etwas davon ab, wie es mit der 1b weitergeht.“, erläutert Moser.


Erste Treffen gab es auch bereits in Sachen Förderlizenz-Kooperation mit einem DEL II-Club. „Es war ein gute Gespräche und es werden weitere nach der Lizenzierung folgen. Eine Kooperation hätte natürlich auch Auswirkung auf die Kaderplanungen.“, sagt Moser weiter.

Langweilig wird ihm und seinen Vorstandskollegen in den nächsten Wochen also sicher nicht werden, da nun auch die Termine für das TEV-Golfturnier am 17.6. und das Waldfest am 19.8. fixiert wurden und auch hier die Planungen bereits laufen.

 

Dienstag, 09. Mai 2017 18:50

TEV weiter auf Trainersuche

Der TEV Miesbach sieht sich auf dem Trainermarkt um. Es liegen Bewerbungen aus Kanada, Schweden und Russland vor. Auch neue Kontingentspieler werden gesucht: Jan Trojan und Markus Kankaanranta verlassen den Verein.

 

Gesamten Artikel lesen...

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>