Montag, 20 Mai 2019 18:21

TEV Miesbach: Auch Mechel, Geratsdorfer und Amann bleiben treu

geschrieben von



 

Mit Stefan Mechel, Anian Geratsdorfer und Thomas Amann gibt das nächste Trio, das beim TEV ausgebildet wurde, seine Zusage für die kommende Spielzeit.

Thomas Amann wurde vergangene Saison für seinen 250zigsten Punktspieleinsatz geehrt und geht in seine 10te Saison beim TEV. Der 27jährige Stürmer kam die letzten beiden Saisonen aufgrund diverser Verletzungen nicht richtig auf die Beine und möchte in der kommenden Saison nochmal angreifen. „ Tommy hatte enormes Verletzungspech und wir wünschen ihm, dass er mal eine Saison schmerzfrei bleibt, dann hilft er uns mit seinem Einsatz und seiner Kampfkraft auch richtig weiter,“ berichtet Trainer Peter Kathan. Der Vize-Kapitän ist er wichtiger Bestandteil in der Kabine und er hat bereits mit dem Sommertraining begonnen, um möglichst fit in die neue Saison zu starten.

In seine sechste Saison bei seinem Heimatverein geht Stefan Mechel, für den er bis auf die Saison 2015/16, in der er für die Tölzer Löwen auflief, ausschließlich seine Schlittschuhe schnürte. Der 24jährige Verteidiger bildete meistens mit Routinier Sebastian Deml ein Abwehrduo und kam dabei auf in 42 Spielen auf 1 Tor 6 Assists bei 63 Strafminuten. „ Bei Stefan geht die Entwicklung in die richtige Richtung. Er ist ruhiger und abgeklärter geworden und ist bereit auch offensiv Verantwortung zu übernehmen,“ erklärt Kathan.

Torhüter  Anian Geratsdorfer war ebenfalls bis auf einen Abstecher zu den Tölzer Löwen ( Saison 16/17 – 11 Einsätze) nur für seinen Ausbildungsverein aktiv. Er bildete in der abgelaufenen Saison mit Timon Ewert ein verlässliches Torhüter-Gespann und kam in 28 Spielen zum Einsatz. Mit einem Gegentorschnitt von 3,14 pro Spiel gehörte er zu den Top-Torhütern der Bayernliga. „ Ane ist ehrgeizig, trainingsfleißig und der Konkurrenzkampf mit Timon kitzelt zusätzliche Prozentpunkte aus ihm raus. Das Oberligajahr hat ihn sportlich weitergebracht und es war stets Verlass auf ihn,“ äußert sich Kathan.

Nicht mehr zum Kader zählt Luca Herden. Der Allrounder, der sowohl im Sturm als auch in der Abwehr eingesetzt wurde, wird den Verein verlassen. „ Luca hat nicht die Eiszeit bekommen, die ein junger Spieler braucht um sich zu entwickeln, damit war er verständlicherweise unzufrieden. Da für kommende Saison absehbar ist, dass sich dies nicht ändern wird, wird Luca zu einem Verein wechseln, bei dem er mehr Eiszeit bekommt,“ berichtet der Sportl. Leiter Stefan Moser. Nachdem diese Woche Trainer Peter Kathan die ersten Test vor dem Start des Sommertrainings anstehen, ist in Kürze wieder mit Neuigkeiten zum Kader zu rechnen. Zudem steht Großteils das Vorbereitungsprogramm, sodass auch hier die Bekanntgabe der ersten Testspielgegner bevorsteht.

Kader 2019/2020: T Anian Geratsdorfer - V Sebastian Deml, Johannes Bacher, Andreas Nowak, Christoph Gottwald, Stefan Mechel – S Bohumil Slavicek, Filip Kokoska, Florian Feuerreiter, Felix Feuerreiter, Michael Grabmaier, Maximilian Meineke, Thomas Amann  

 

Gelesen 583 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok