Artikel nach Datum gefiltert: September 2017
Samstag, 30 September 2017 18:28

Gamegallery 29-09-17 Miesbach gegen EC Peiting

Bilder von unserem ersten Oberligaspiel gegen den EC Peiting

(c) Christian Scholle

 

Publiziert in Bilder Erste Manschaft
Samstag, 30 September 2017 18:19

EISDISCO

Ab heute um 19.45 startet wieder unsere Eisdisco.

Jetzt jeden Samstag Abend in

unserem Miesbacher Eisstadion.

 

Publiziert in Promotion
Samstag, 30 September 2017 13:12

TEV unterliegt Peiting mit 2:6

 

 Mit einer Niederlage startet der TEV in die OL-Saison 2017/18.  Vor enttäuschenden 360 Zuschauern unterlag der TEV trotz guter Leistung den Gästen aus Peiting. Dabei konnte das 1. Drittel weites gehend ausgeglichen gestaltet werden. Bei 5 gegen 5 erspielte sich der TEV auch gute Chancen, aber musste schmerzhaft erfahren, wie abgeklärt in der Oberliga Strafzeiten bestraft werden. Die Gäste der Treffer durch Kostourek und Krabbat fielen in Unterzahl. Nach dem Anschlusstreffer durch Felix Feuerreiter in der 24. Minute erzeugte der TEV Druck auf das vom stark spielenden Hechenrieder gehütete Tor, kassierte aber mit einem abgefälschten Schuss von der blauen Linie durch Rohrbach postwendend das 1:3. Als dann nach einem Konter der Gäste die Zuordnung im eigenen Drittel nicht stimmte, erhöhte Mayr auf 1:4. Mit Mayr und Wachter agierten 2  Förderlizenzspieler bei den Gästen, da Garmisch am Freitag spielfrei hatte. Deren Sportl. Leiter Tim Regan war vor Ort, um sich persönlich ein Bild von seinen Spielern zu machen. Im letzten Drittel setzte sich JT Hall nach 4 Minuten im gegnerischen Drittel durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Beim fälligen Penalty scheiterte er jedoch abermals an Hechenrieder. Als dann Benjamin Frank in der 48. Minute einen einem harten Check eine Matchstrafe kassierte, war die Partie gelaufen. In Unterzahl erhöhten Maier und Dietz auf 1:6. Stefano Rizzo, der im letzten Drittel Josef Reiter ersetzte, der nach einem Check in der neutralen Zone nicht weiterspielen konnte, gelang in der 54. Minute mit einem Penalty zum 2:6 nur noch Ergebniskosmetik. „ Wir haben nicht schlecht gespielt und hatten nach 2. Dritteln eine Schussstatistik von 27:33; eigentlich vernünftig, aber es stand 1:4,“ bilanzierte Trainer Markus Wieland und ergänzte: „ Peiting war abgeklärt in Überzahl, schmerzhaft ist für uns natürlich der Ausfall von Frank und Reiter für Sonntag.“

 

Publiziert in Erste Mannschaft
Freitag, 29 September 2017 14:31

Der TEV reist nach Regensburg

Der TEV reist nach Regensburg

 

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison reist der TEV zu den Eisbären nach Regensburg. Spielbeginn ist am Sonntag um 18 Uhr in der Donau-Arena, vor einer sicherlich stattlichen Kulisse, betrug doch der Zuschauerschnitt in der letzten Saison 2370 pro Partie. Die Gastgeber belegten in der Haupt- und Meisterrunde den 3. Tabellenplatz, schieden jedoch als favorisierte Mannschaft im Play-Off Achtelfinale überraschend aus. Der Sommer wurde genutzt um am Personalkarussell kräftig zu drehen: den 11 Neuzugängen stehen insgesamt 17 Abgänge gegenüber. Und auch an der Bande gab es einen Wechsel: Peppi Heiß ersetzt hier Doug Irwin, der nach Duisburg weiterzog. Die Mannschaft ist nun ausgeglichen besetzt und sicherlich einer der Top-Favoriten auf die Meisterschaft. Spieler wie Holmgren, Alt, Wolsch, Baier, Bosas, Flache, Gajovski, Kronawitter, Pinizzotto gehören zur Creme de la Creme der Oberliga und dürften die Fans wieder zu Jubelstürmen hinreißen.

Für die junge TEV-Mannschaft sicherlich ein Riesenerlebnis in solch einer Arena und vor so einer Kulisse antreten zu dürfen. Es gilt den Respekt und die Nervosität schnell abzulegen und in der Defensive mit höchster Aufmerksamkeit zu agieren, um das Spiel möglichst lange offen gestalten zu können. In der Abwehr steht Michael Kristic als Förderlizenzspieler wieder zur Verfügung stehen, sodass Trainer Wieland, trotz des Ausfalls von Martin Lidl und den Karriereende von René Müller mit 3 Verteidigungsreihen antreten kann. Die Sturmreihen wurden nochmals leicht umgestellt, Tom Kimmel rückt wieder neben Deml und Stiebinger  und Josef Reiter zu den beiden Feuerreiter-Brüdern Florian und Felix.

„Wir werden dagegenhalten und uns so teuer wie möglich verkaufen, dann sehen wir was dabei herauskommt. Die Mannschaft muss alle Erfahrungen aus den ersten Spielen aufsaugen, damit die Umstellung auf die neue Liga schnellstmöglich erfolgt.“, gibt sich Wieland kämpferisch.

 

Publiziert in Erste Mannschaft

Zum Saisonauftakt und ersten Spiel in der Oberliga nach 8 Jahren empfängt der TEV den EC Peiting. Die Gäste gehen mit einem weitestgehend unveränderten Kader in die Saison und müssen nur 4 neue Spieler integrieren. Im Tor ist Marc-Michael Henne aus Kaufbeuren zurückgekehrt, für die Abwehr wurde der 19-jährige Christoph Frankenberg aus Regensburg geholt und für den Sturm der ebenfalls 19-jährige Thomas Heger von der Kaufbeurer DNL, sowie der 22-jährige Philip Wachter aus Garmisch. Mit dem Nachbarn vom SC Riessersee wurde eine Kooperation vereinbart und da der DEL2-Club am Freitag spielfrei hat, ist mit dem Einsatz von Förderlizenzspielern zu rechnen. Die Vorbereitung verlief etwas holprig, doch zum Auftakt der Punkterunde kann sich Trainer Sebastian Buchwieser sicherlich auf seine Stützen Hechenrieder, Feuerecker, Miller, Morris, Kostourek, Saal und Krabbat verlassen, die die letzten Jahre beständig Top-Leistung für ihren Club abgerufen haben.

 

Beim TEV wurde unter der Woche nochmals intensiv gearbeitet und insbesondere die letzten beiden Vorbereitungsspiele gegen die Ligakonkurrenten Waldkraiburg und Rosenheim analysiert. Sollte man die angedeutete Leistung über 3 Drittel abrufen können, dürfen sich die Besucher sicherlich auf ein spannendes Spiel freuen. Nach Verletzung steht dem TEV wieder der oberligaerfahrene Verteidiger Benjamin Frank zur Verfügung, ebenso wie Tom Kimmel, der seine Prüfungen absolviert hat. Ob vom Kooperationspartner Bad Tölz Spieler abgestellt werden, entscheidet sich erst kurzfristig. Die Absprachen gestalten sich schwierig, da aufgrund des Ausfalls von 2 Leistungsträgern des DEL2-Teams und der DNL-Qualifikationsrunde für die zur Saison 2018/2019 neu gestalteten Ligeneinteilung, bestreiten die Kandidaten am Wochenende meist 3 Spiele und sind unabkömmlich.

 

Nicht mehr zum Kader gehört zwischenzeitlich René Müller. Nach 10 Jahren beim TEV fiel erst Mitte August die Entscheidung, noch eine weitere Saison dranzuhängen. Da die neue Wirkungsstätte des angehenden Lehrers, ebenso wie der zeitliche Aufwand offen war, zögerte sich die Zusage hinaus. Nun hat der junge Vater dem Verein mitgeteilt, dass es ihm doch nicht möglich ist, seinen Verpflichtungen neben dem Eishockey nachzukommen und hat seine Karriere bedauerlicherweise beendet. Der TEV bedankt sich bei diesem sympathischen und engagierten Spieler für seinen langjährigen Einsatz und wünscht ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.

 

Publiziert in Erste Mannschaft
Dienstag, 26 September 2017 21:00

Saisonauftakt in Rosenheim

 

Am Samstag, den 23.09.2017 starteten die Kleinschüler des TEV  gegen die favorisierten Starbulls in die Bayernliga Saison.

Mit einer ansprechenden Leistung im ersten Drittel boten die TEVler den Gastgebern ordentlich Paroli. Ärgerlich war daher der 0:3 Rückstand, da zwei der Gegentore unmittelbar nach Wechselfehlern fielen.

Im zweiten Abschnitt gingen unsere Kids dann zunächst richtig konzentriert zur Sache und konnten auf 2:3 aufholen. Das Spiel schien zugunsten des TEVs zu kippen. Doch die Gastgeber konnten mit einem Doppelschlag kurz vor Drittelende wieder mit 5:2 davonziehen.

Im letzten Drittel gelangen den Miesbachern zwar noch drei weitere Tore, jedoch ließ in der Verteidigung sowohl die Kraft als auch die Konzentration nach und so verlor man das Spiel mit 5:11.

Insgesamt war es ein ordentlicher Saisonauftakt, bei dem der TEV zeigte, dass man auch gegen starke Gegner Tore schießen kann. Andererseits verdeutlichten die Gegentore, dass man noch zu viele Fehler macht und es teilweise an der Ordnung auf dem Eis fehlt. Wenn sich die Mannschaft hier noch verbessert, sollte man für die restliche Saison gut gerüstet sein.

Nächsten Samstag um 14:15 findet dann das erste Heimspiel gegen die Nachbarn vom SC Reichersbeuren statt.

Schunke (2/0), Immle (1/1), Baszanyi (0/2), Haug (1/0), Luggeri (1/0), Christofori (0/1), Antretter (0/1) 

Publiziert in U13
Montag, 25 September 2017 19:55

Gamegallery 24-09-17 Miesbach gegen Rosenheim

Bilder von unserem Vorbereitungsspiel gegen die Starbulls Rosenheim

(c) Christian Scholle

 

Publiziert in Bilder Erste Manschaft
Montag, 25 September 2017 19:33

Zwei knappe Niederlagen

 

Zwei Testspielniederlagen für die SG Schliersee/Miesbach

Zum ersten Mal in dieser Saison standen für die SG zwei Spiele an einem Wochenende auf dem Programm. Am Freitag gastierten die Black Bears aus Freising an der Schlierach und am Sonntag ging es für SG nach Straubing, wo man auf den Stammverein des DEL Club's Straubing Tigers traf. Beide Gegner spielen ebenfalls in der Landesliga, sind aber in die Gruppe 1 eingeteilt, währenddessen die SG in der Gruppe 2 spielt.

Am Freitag musste Coach Simon Steiner auf seine etatmäßigen Torhüter Franziska Albl (verletzt) und Bryan Rausch (1.Mannschaft) verzichten, so bekam Jugendtorwart Sebastian Zankl, die Chance von Beginn an zu spielen, ebenso fehlten Andreas Pfaff (beruflich) und Johannes Bacher (verletzt), dafür rückten die Jugendspieler Alexander Kirch und Florian Meineke in die Mannschaft auf, somit standen Simon Steiner wieder vier Reihen zur Verfügung. Die SG begann wie in den bisherigen Spielen wieder druckvoll und Dominik Willibald traf bereits nach zwei Minuten auf Pass von Yannick Dreier zum 1:0. Anstatt aber das 2:0 nachzulegen, konnten die Gäste eine Unaufmerksamkeit nach einem Bully nutzen und trafen zum 1:1 Ausgleich in der 8.Minute. In der 19.Minute wollte Lukas Pfeiffer einen Pass vor das gegnerische Tor spielen, wobei der Pass vom Torwart ins eigene Tor abgelenkt wurde, somit ging die SG mit einer 2:1 Führung in die erste Pause, allerdings hätte die Führung deutlich höher ausfallen müssen.

Wie schon vergangene Woche verschlief man dann das zweite Drittel komplett und lieferte laut Simon Steiner „das bisher schlechterste Drittel der Saison“ ab. Bereits nach 19 Sekunden trafen die Gäste sehenswert zum Ausgleich. In der 26.Minute gingen die Gäste dann in Führung, welche sie in der 30.Minute sogar ausbauen konnten, zudem hatten sie noch weitere sehr gefährliche Konterchancen. Nur mit einem Mann mehr gelang es dann der SG wieder auf 3:4 zu verkürzen, nach einer schönen Kombination stand Dominik Willibald alleine vor dem Tor und traf. In der 37.Minute gab es dann einen Penalty für Freising, welchen Sebastian Zankl parieren konnte.

Im letzten Drittel zeigte die SG dann wieder eine bessere Leistung, jedoch konnte man zahlreiche Großchancen nicht nutzen und so gelang den Gästen in der 58.Minute im Powerplay der Treffer zum 3:5 Endstand. Knackpunkt der Partie war die taktische Undiszipliniertheit und die fehlende Konzentration im zweiten Drittel und im Torabschluss, sonst hätte man diese Partie wohl sicher gewonnen.

 

Am Sonntag ging es dann ohne die Jugendspieler, die selbst ein Meisterschaftsspiel hatten und Marcus Findewirth (beruflich), dafür wieder mit Bryan Rausch zum vorletzten Testspiel nach Straubing. An der Bande stand diesesmal Martin Schnittger, da Simon Steiner die Jugendmannschaft coachte. Mit 4 Verteidigern und 9 Stürmern startete man in der Partie und nach 12.Minuten ging man durch den Treffer von Sebastian Höck in Führung, der ein Zuspiel von Daniel  Walter nutzen konnte. Die Hausherren konnten in der 16.Minute nach einem Konter ausgleichen, jedoch gelang Yannick Dreier auf Pass von Benedikt Galler 9 Sekunden vor der Pause der erneute Führungstreffer.

Im zweiten Drittel hatte der TEV wieder die besseren Chancen, jedoch war es wie in bisherigen Spielen meistens der Gegner mit seinen wenigen Chancen den Treffer machte. In der 37.Minute traf Straubing zum 2:2.

Der SG gelang dann wieder ein perfekter Start ins letzte Drittel, bereits nach zwei Minuten traf Michael Schäffler auf Zuspiel von Sebastian Höck. Den Sieg konnte man aber nicht über die Zeit bringen und in der 51.Minute traf Straubing zum 3:3. Bis zum Ende hatte der TEV noch zahlreiche gute Möglichkeiten, jedoch ist man im Torabschluss noch zu uneffektiv, was sich auch im folgenden Penaltyschiessen zeigte, wo alle drei Miesbacher Schützen ihren Versuch nicht im Tor unterbringen konnten.

Nächste Woche steht am Freitag das letzte Testspiel auf dem Programm, dort trifft man in Peissenberg auf den SC Forst, welcher auch ein Gruppengegner der SG ist.

 

Tore/Assists: Höck (1/2); Willibald (2/0); Dreier (1/1); Schäffler (1/1); Walter (0/2); Galler (0/2);

Pfeiffer (1/0); Hulm (0/1); Schunke (0/1);

Publiziert in Landesliga
Montag, 25 September 2017 19:23

Airport-Cup 2017 in Dorfen

 

Am 17.9. war die U10 zum Airport-Cup 2017 nach Dorfen eingeladen. Der Kader wurde durch zwei U8 Spieler verstärkt, so dass man mit 4 Reihen antreten konnte. Im ersten Spiel gegen Gebensbach konnte man durch teilweise sehenswerte Kombinationen rasch einige Tore erzielen. Viele weitere Chancen folgten, konnten aber durch einige glänzenden Paraden des gegnerischen Goalies nicht in Tore verwandelt werden. Das Spiel endete verdient 7:2 für die Miesbacher. Im nächsten Spiel wartete mit Landshut,die mit ihrer A-Mannschaft angereist waren,  ein harter Gegner. Trotz großem Einsatz der TEVler endete das Spiel vollkommen verdient 1:7.

Im letzten Spiel gegen die B-Mannschaft von Ingolstadt drehten die Kinder nochmal mächtig auf und auch das Passspiel funktionierte wieder öfter. Die Partie endete 15:1 für Miesbach. Voller Spannung wurde nun die direkt im Anschluss durchgeführte Siegerehrung erwartet. Unsere Mannschaft beendete das Turnier auf einem respektablen zweiten Platz, Der gewonnene Pokal war der verdiente Lohn dafür und wurde von Kindern und mitgereisten Eltern ausgiebig gefeiert.

Insgesamt ist die Mannschaft auf einem guten Weg. Dennoch haben die Trainer noch einige Arbeit vor sich, damit man sich in der Punkterunde auch gegen die starken Mannschaften aus Rosenheim, Tölz, Reichersbeuren und Grafing behaupten kann. Mit viel Trainingsfleiß wird das sicherlich gelingen!

Wir bedanken uns bei den Gastgebern für die Einladung und die gewohnt perfekte Organisation des Freundschaftsturniers.

Publiziert in U11
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok