Donnerstag, 22 Oktober 2020 10:11

TEV empfängt die Pinguine & reist nach Amberg

geschrieben von

Mit einem bisher souveränen Saisonstart und 5 Siegen in 5 Spielen, startete der amtierende Bayernligasieger in die neue Saison. An diesem Wochenende empfängt der TEV Miesbach am Freitag den EHC Königsbrunn (Bully: 20:00 Uhr), bevor man am Sonntag die Reise zum Landesligaaufsteiger aus Amberg antreten muss (18:30 Uhr). Die Mannschaft rundum Headcoach Ivan Horak lieferte zuletzt ein Offensivspektakel, und fuhr einen ungefährdeten Kantersieg gegen den ESC Dorfen ein. Im Schnitt erzielt unsere Mannschaft 6,6 Tore pro Spiel und stellt die derzeit beste Offensive der Eishockey Bayernliga. Am kommenden Wochenende muss der TEV auf Stefan Mechel, Stephan Stiebinger und Mäx Hüsken verzichten. Die zuletzt Verletzten Johannes Bacher und Christoph Gottwald sind hingegen wieder dabei.

Am vergangenen Wochenende stand für die Pinguine aus Königsbrunn nur am Freitag das Heimspiel gegen den EHC Klostersee auf dem Programm, da man am Sonntag spielfrei war. Nach 17. Spielminuten führten die Grafinger mit 0:3. Mit einer furiosen Aufholjagd gelang bis zur 32. Minute der 3:3 Ausgleichstreffer. Im letzten Abschnitt waren die Gäste cleverer und hatten das erfahrenere Team auf dem Eis. Die Pinguine unterlagen mit 4:6. Momentan belegt man mit 3 Punkten den 13. Tabellenplatz.Die interne Scorerwertung führt mit 5 Punkten Julian Becher (0 Tore / 5 Assi), vor Dominic Auger 4 Punkte (2 Tore / 2 Assi) und Maximilian Amawa 4 Punkte (1 Tor / 3 Assi) an. Bei den bösen Buben kommt Dominic Auger bereits auf 31 Strafminuten, gefolgt von Maximilian Amawa 29 Strafminuten und Moritz Simon 20 Strafminuten. 10 Spieler verließen den Verein (Jakub Sramek zurück nach Höchstadt, Hayden Trupp zum HC Landsberg, Daniel Rau, Maximilian Hermann, Jennifer Harß, Anton Zimmer und Mauro Seider zog es zum ESC Kempten, Elias Maier und Nicolas Neuber wechselten zu Ligakonkurrenten nach Peißenberg bzw. Buchloe. Ebenfalls verließ Patrick Weigant den EHC). Dafür präsentierten die Pinguine auch 15 Neuzugänge. Unter anderem wurden Darian Sommerfeld und Marc-Michael Henne vom ECDC Memmingen, Philipp Sander vom ERC Sonthofen, Daniil  Fursa vom Hamburger SV und Timo Bakos, der für die Sioux Falls Stampede auf dem Eis stand, verpflichtet. Neben den vielen „jungen Wilden“ hat Coach Dietrich Waldemar mit Dominic Auger und den Imports Marek Rubner (Tschechien) und Leistungsträger Daniil Fursa (Estland) im Kader.

Am Sonntag geht es dann auswärts zum bisher starken Landesligaaufsteiger nach Amberg. Die Wild Lions belegen derzeit den 8.Platz mit 6 Punken nach 5 Spielen. Die Amberger qualifizierten sich als letztes Team auf dem 4. Platz der Landesliga-Aufstiegsrunde für die Bayernliga. Konnten ihr Team aber mit diversen Neuzugängen verstärken und besetzten beide Kontingentsstellen mit den Kanadiern Liam Blackburn und David Norris. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Benjamin Frank und Maximilian Deichstetter, die beide auch schon für den TEV aktiv waren.

Es steht also ein weiteres spannendes Bayernliga-Wochenende auf dem Programm. „ Wir wollen weiter punkten, um oben dranzubleiben. In dieser Trainingswoche gaben wir den Jungs eine Pause, nach der starken Leistung am Sonntag. Die Stimmung in der Mannschaft stimmt und ich bin zuversichtlich, dass wir auch an diesem Wochenende wieder ansprechendes Eishockey zeigen werden,“ blickt Headocach Ivan Horak voraus.

Eure Optionen für das Wochenende:

Gelesen 690 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.