Samstag, 24 Oktober 2020 11:15

TEV weiter auf der Siegerstraße

geschrieben von

Auch im sechsten Spiel kann der TEV einen ungefährdeten 3:0 (1:0/1:0/1:0) Sieg gegen stark spielende Königsbrunner einfahren. Die Mannschaft rundum Headcoach Ivan Horak zeigt eine abgeklärte Leistung und rangiert weiter an der Tabellenspitze.

Verzichten musste unsere Mannschaft auf Stefan Mechel, Mäx Hüsken und Stephan Stiebinger, sowie Benedikt Pölt.

Im 1. Drittel kam der TEV gut in die Partie und übernahm zugleich auch die Spielkontrolle. Erste Chancen konnte aber EHCK Goalie Sommerfeld stark parieren. Auch die Gäste waren mit jungen schnellen Spieler über Konter gefährlich, jedoch stand die TEV Defensive rundum Torhüter Timon Ewert stabil und lies keine gefährlichen Schüsse zu. So dauerte es 18 Minuten bis es ein erstes mal im Köngisbrunner Gehäuse klingelte. Im Powerplay kam die Scheibe von Dusan Frosch zu Bobby Slavicek. Nach "Switch" von Slavicek und Beppo Frank, vollendete dieser mit einem sehenswerten One Timer zur verdienten 1:0 Führung, bevor es eine erstes Mal in die Kabinen ging.
Im 2. Spielabschnitt bot sich den 200 Zuschauern im Miesbacher Eisstadion ein ähnliches Bild. Unsere Mannschaft war spielbestimmend und schnürte die junge Königsbrunner Mannschaft im Offensiv Drittel ein. In der 8. Spielminute war es nach Zuspiel von Felix Feuerreiter und Beppo Frank, Filip Kokoska der durch die Gästedefensive tanzte und zum 2:0 einschoss. Mit technisch versierten Vorstössen versuchten auch die Pinguine wieder zurück ins Spiel zu kommen, aber auch am gestrigen Abend gab es kein Vorbeikommen am starken Timon Ewert. Mit 2:0 ging es ein letztes Mal in die Kabinen.
Im letzten Drittel blieb der TEV weiter gefährlich und versuchte die Vorentscheidung herbeizuführen. Doch der EHCK warf nochmal alles rein und verteilte gute Einschussmöglichkeiten unserer Mannschaft. Erst als die Pinguine den Goalie, zugunsten eines 6. Feldspielers vom Eis nahmen, konnte Bobby Slavicek die Partie mit 3:0 entscheiden. Unsere Nummer 91 erkämpfte sich die Scheibe im Mitteldrittel und kombinierte sich zusammen mit Reihenkollege Kokoska bis ins gegnerische Drittel. Auf Zuspiel von Koksoka musste Slavicek nurnoch einschieben. Man of the Match war Torhüter Timon Ewert, der sein zweites Shutout in Serie feiern konnte.

Am Ende gewinnt der TEV verdient mit 3:0 und baut die Tabellenführung mit 6 Siegen aus 6 Spielen weiter aus." Es war heute nicht einfach, gegen eine laufstarke Köngigsbrunner Mannschaft. Wir liesen in der Defensive nicht viel zu und hatten das ganze Spiel über die Kontrolle, so denke ich war der Sieg am Ende verdient," berichtet Headcoach Ivan Horak nach dem Sieg.

 

Weiter gehts bereits morgen (18:30 Uhr) auswärts gegen den ERSC Amberg. Die Partie gibt es live auf Sprade TV Zuhause oder in unsere Stadiongaststätte.

Hier der Link zum Spiel: https://www.sprade.tv/gamedetail/3514/

Gelesen 842 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.